Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Alexander Langer am 04. September 2017
3997 Leser · 1 Kommentar

Innenpolitik

Könnt ihr Politiker uns Wähler ein bisschen entgegen kommen?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
könnt ihr Politik bitte besser kommunizieren?
Ich finde es wichtig, mich zu informieren, um später eine gute Wahlentscheidung zu treffen, aber mittlerweile ist es so, dass ich überall mit hohlen Phrasen überhäuft werde, ohne dass jemand wirklich Klartext reden will.
Innerhalb kurzer Zeit laufen 3 Wahlen ab. Und alle sind in einer Sache gleich - keine Inhalte. Und ihr Politiker macht es einem auch wirklich schwer, mal zu sehen, was ihr eigentlich macht.

Um zu begreifen, wie die Partei denkt, muss ich vormittags die politischen Debatten verfolgen im TV. Danach muss ich
1. nach Parteien und Alternativen suchen
2. Parteiprogramme suchen
3. Menschen filtern, ob mir gerade nur jemand was verkaufen will oder wirklich an Politik interessiert ist
4a. Wenn ich dann wirklich einmal Informationen gefunden haben sollte (was auch nicht jede Partei so einfach bereit stellt), dann muss ich im Schnitt 40-100 Seiten die Parteikonzepte lesen
4b. Wenn ich es gelesen habe, dann ärgere ich mich erstmal, das überall steht "Wir fordern, fordern, fordern!" und ich mich wundere, wieso alle fordern, aber niemand liefert.
5. Dann muss ich nochmal alles zusammenfassen und versuchen zu fermentieren, was eine Partei nun wirklich vor hat zu tun.
6. Wiederhole den gesamten Vorgang für so 10 Parteien.

Dieser Vorgang ist schrecklich nervig und belastend. UND ich bin KEIN Politiker. Ich habe weder die Zeit, noch die Muße, das alles für euch zu tun, weil ihr eure Kommunikation nicht ordentlich strukturiert. Geht es nicht leichter?

Hochachtungsvoll,
Alexander Langer

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Christina Burger
    am 04. Oktober 2017
    1.

    Zu spät - wieder keine Antworten. Nur leere Phrasen.
    Eine der wenigen Parteien - so habe ich es erlebt - die es noch nötig hat, auf konkrete Fragen ihrer potentieller Wähler zu antworten, ist Herr Lindner und sein Team. Hier bekommt man Antworten - z.B. auf persönliche Mails oder auf Facebook.
    Mir kam es vor als wäre es die einzige Partei gewesen, die sich wirklich mit den Fragen der Bevölkerung auseinander gesetzt hat und hart gearbeitet hat. Die Antworten, die ich bekommen habe, zeigten, dass hier echte Auseinandersetzung stattfindet... von CDU und SPD zumeist keine Antwort und wenn überhaupt - nur oberflächlich ... Naja - die haben eben Augen und Ohren für andere Dinge und weniger für die Bevölkerung... Egorausch nennt man das auch ...

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.