Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ursula Timm am 01. Dezember 2016
4563 Leser · 5 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Bundestagswahl 2017

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Frau Merkel treten Sie als Kanzlerin zurück. Das deutsche Volk
hat große Angst vor Ihrer Flüchtlingspolitik. Außerdem müßten
Sie jetzt noch dafür sorgen, daß die Grenzen geschlossen
werden, denn aus Aleppo sind schon wegen der vielen Bomben wieder so viele Menschen auf der Flucht. Unser
Steuergeld wird für die Flüchtlinge benötigt. Wir haben in
Deutschland so viele arme Menschen, die an allen Ecken betteln. Diese armen Menschen müßte unser Staat doch
unterstützen und Sie als Regierungschefin sollten nicht noch
so stolz wie Herr Schäuble auf die SCHWARZE NULL sein.
Die Wahl 2017 wird zeigen, ob Sie evtl. noch einmal
Bundeskanzlerin werden können. Ich glaube nicht daran!
Wie werden Sie sich jetzt entscheiden? Denn der türkische
Ministerpräsident Erdogan wird jetzt mit Sicherheit seine
Grenzen zu Deutschland und Griechenland wieder öffnen,
weil der Beitritt in die EU für die Türkei z.Zt. auf Eis gelegt worden ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ursula Timm

Kommentare (5)Schließen

  1. Autor Melissa Horn
    am 03. Dezember 2016
    1.

    Guten Abend.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Frau Merkel nochmals gewählt wird. Es gibt schließlich noch Menschen, die sehen, was sie bereits alles für Deutschland getan hat. Ich bin sehr dankbar dafür, dass sie unsere Bundeskanzlerin ist!

    An Ursula Timm: Wenn Sie schon wollen, dass die Grenzen geschlossen werden, dann denken Sie bitte auch daran, dass die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen im Grundgesetz gefordert wird und wie Sie sich fühlen wurden, wenn sie aus einem Kriegsgebiet kommen, vielleicht sogar Nachbarn, Freunde und Familie verloren haben und Ihnen dann gesagt wird: "Nein, Sie dürfen hier nicht leben, nur weil Ihnen all das passiert ist!"

    Mit freundlichen Grüßen, Melissa Horn

  2. Autor Ingeborg von Platen
    am 06. Dezember 2016
    2.

    Herr Blank: ich kann Ihnen nur zustimmen. Ich wüsste nicht, was Frau M. für dieses Land geleistet haben sollte. Sie wird uns viele Problemfelder hinterlassen, wenn sie - hoffentlich - nächstes Jahr nicht wieder gewählt wird. Ich sage nur:
    kopflose Energiewende, Milliardengrab Griechenland, gespaltene EU und vor allem die sog. Flüchtlingskrise, womit sie dabei ist, die deutsche Gesellschaft zu ruinieren.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.