Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor K. Hagemeier am 27. April 2018
890 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Rentnerin

Sehr geehrte Frau Merkel,

Ich habe 45 Jahre gearbeitet und bekomme eine Rente von1043,00 €. Ich zahle eine Wohnungsmiete von 570.00 kalt und dazu kommen noch die Nebenkosten.
Es ist eine kleine Wohnung, die Mieten werden weiter steigen. Was tun sie dagegen?!
Ich bin sehr traurig und enttäuscht über so ein egoistisches verhalten. Ich brauche keinen Zweitsitz auf den Malediven oder sonst wo und das meistens durch Steuerhinterziehung (Briefkastenfirmen/ Panama) finanziert. Schaffen Sie eine verträgliche und soziale Gerechtigkeit. Das ist ihre Aufgabe, Frau Bundeskanzlerin!
Wenn ich schon die Werbung von hoch bezahlten Fußballer sehe oder ähnliche Promis, die ja nun fast alle nachweislich ihre Firmen in Panama haben, bekomme ich einen dicken Hals.
"wie sagt man so schön dazu," Brot und Spiele",damit werden wir ruhig gestellt .
"Schande"
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin ich möchte, dass sie gegen diese Steuersünder härter vorgehen und nicht wir als Rentner betteln gehen müssen.
Verbleibe mit freundlichen Grüßen
Frau Hagemeier