Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Monika Roder am 25. September 2017
3638 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Nach der Wahl...

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich gratuliere Ihnen zu Ihrer gewonnen Wahl. Ich möchte Ihnen Danken, dass sie eine weitere Amtszeit antreten werden und wünsche Ihnen dafür Gottes Segen, Gottes Schutz, Gottes Kraft und Gottes Hilfe.

Gleichzeitig möchte ich mich an Sie wenden, weil mir immer mehr auffällt, dass in dem Namen Ihrer Partei zwar das C noch enthalten ist, aber scheinbar für viele es keine Bedeutung mehr hat.

Sollten nicht gerade in diesen Zeiten christliche Werte stärker vertreten werden und wieder in den Vordergrund gestellt werden?
Sollte Deutschland nicht vielleicht wieder mehr daran erinnert werden, in was für einem Wohlstand wir leben?
Sollten wir nicht zufriedener sein und weniger jammern? Deutschland bietet so viel. Aber häufig wird von Parteien oder Medien nur das Negative in den Vordergrund gebracht. Vielleicht ist das auch eines der Ursachen, warum rechtsradikale Parteien wie die Afd immer mehr Zulauf bekommen.

Über eine baldige Antwort würde ich mich sehr freuen.

Ich wünsche ihnen eine gesegnete, neue Woche.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Monika Roder

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 06. November 2017
Angela Merkel

Sehr geehrter Frau Roder,

vielen Dank für Ihre Frage, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Vielen Dank auch für Ihre guten Wünsche für die Bundeskanzlerin. Wie Sie wissen, finden derzeit Koalitionsverhandlungen zur Regierungsbildung statt. Zur inhaltlichen Ausrichtung einzelner Parteien kann das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung nicht Stellung nehmen. Bitte wenden sie sich deshalb mit Ihrer Frage an die Bundesgeschäftsstelle der Christlich Demokratischen Partei unter www.cdu.de .

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 23. Oktober 2017
    1.

    Die AfD bekommt im Land nicht soviel Zustimmung,
    weil es den Menschen so gut geht. Sondern,
    weil es ihnen so schlecht geht.
    .
    Wir brauchen hier nur an die Kinder-
    und Altersarmut denken.

    Natürlich sollten wir auch an die Reichen
    denken, welche sich zwei oder drei
    Urlaube im Jahr leisten können.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.