Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor B. Franke-Lohmöller am 11. April 2018
530 Leser · 11 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Die öffentlichen Äußerungen von unserem Innenminister

Sehr geehrte Frau Merkel,
Ich bin ein Vertreter der Integrationspolitik in allen Bereichen der Gesellschaft.
Wie können Sie verhindern,dass Herr Seehofer alles,was bisher mühevoll aufgebaut würde,zunichte macht????
Viele herzliche Grüße

Kommentare (11)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 11. April 2018
    1.

    Was bitte macht Herr Seehofer denn zunichte... durch seine Meinungsäußerungen ???

  2. Autor Felizitas Stückemann
    am 11. April 2018
    2.

    Was soll das denn, was soll hier "zunichte gemacht"
    werden ?? Bitte erklären Sie das einmal ! Es geht allein
    darum, dass es mit dem Zustrom so nicht mehr weiter
    gehen kann. Und da steht die Überzahl der Deutschen
    hinter dem Innenminister. Es geht auch nicht mehr weiter
    so, dass Gefährder ihre Ströme bis in die Schulen hinein
    lenken können und dass Wirtschaftsflüchtlinge uns
    bedingungslos ausschöpfen können. Und die Islam-Kultur
    ist von 75 % der Deutschen nicht gewollt, so der Experte
    Hamed Abdel Samad am 09.04.2018. Da ist noch nichts
    "mühevoll aufgebaut". Deutschland ist auch kein reiches
    Land, das ist Dummgerede. Wir haben eine Billionen-
    Staatsverschuldung. Solange gibt es für mich keine
    schwarze Null. Die bezieht sich nur darauf, keine
    weiteren Schulden zu machen, nicht aber auf eine
    Tilgung der Schulden.
    Bitte etwas sensibler, Frau Franke-Lohmöller. Sie erinnern
    an die Grünen-Politikerin, die eine andere Republik will.

  3. Autor Christian Adrion
    am 12. April 2018
    3.

    Wenn die Einwanderung so weiter geht, integrieren sich nicht die Flüchtlinge in Deutschland, sondern wir in die Flüchtlinge. Wir werden dann selber Flüchtlinge sein. 200.00 Deutsche sind letztes Jahr ausgewandert. Doppelt so viel wie sonst. Und glauben Sie mir, da waren keine Analphabeten dabei, sondern tatsächliche Fachkräfte.

  4. Autor ines schreiber
    Kommentar zu Kommentar 2 am 12. April 2018
    4.

    Felizitas ,
    Gestern kam im WDR... Lokalzeit Ostwestfalen Lippe... ein Bericht über eine ditip Moschee Herford / Bielefeld....
    Der einem die Fassungslosigkeit ins Gesicht schreibt !
    Den Bürgermeister von Herford wurde ein Video zugespielt , indem in dieser Moschee Kinder in Uniformen marschierten !

  5. Autor Christian Adrion
    am 12. April 2018
    5.

    Wenn der Islam zu Deutschland gehören sollte, dann sei die Frage gestattet, Was hat er unserem Land und seiner erfolgreichen Kultur gebracht? Ich meine in Sachen Kunst, Kultur, Wissenschaft und Technik, ich meine nicht in Sachen Ehrenmorde, Frauenunterdrückung oder Geschlechterteilung. Das sind alles Dinge auf die unserer noch freies Land gut und gerne verzichten kann. Sind Sie da anderer Meinung?

  6. Autor Christian Adrion
    am 12. April 2018
    6.

    Was wurde vom Islam hier aufgebaut, mir fallen da nur Moscheen und Betonboller um unsere Weihnachtsmärkte ein. Was aber haben wir davon?

  7. Autor markus müller
    am 12. April 2018
    7.

    Wie kann man nur von Integration reden? Das beste Beispiel ist doch, dass weite Teile der vor über 30 Jahren migrierten türkischen Landsleuten noch immer unter sich sind.
    Ist doch klar, es bilden sich eigen Viertel, in denen sie untereinander teils nicht mal die Sprache des Gastlandes sprechen müssen. Intergration kann bei Masseneinwanderungen nicht funktionieren.
    Ein Teil wird immer verdrängt, durch Zonenbildungen.

  8. Autor Ingeborg von Platen
    am 12. April 2018
    8.

    ich kann den Kommentaren 1-4 nur zustimmen und natürlich auch Herrn Seehofer.

  9. Autor Christian Adrion
    am 13. April 2018
    9.

    Was hat der Islam unserer Kultur denn gegeben? Die Ziffern? Irrtum die stammen von den Hindus.

  10. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.