Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Hans-R. John am 22. März 2018
3715 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Regierungserklärung

Sehr geehrte Frau Merkel ( Nicht Bundeskanzlerin da Sie nicht meine Kanzlerin sind),
ich habe soeben einen Teil Ihrer Regierungserklärung im TV verfolgen können; habe aber nach ca. 30 Minuten abgeschaltet da ich es nicht mehr ertragen konnte. Sie haben klar das Scheitern der bisherigen Regierung aufgezeigt. Die gleichen Parteien sind heute wieder an der Regierung.
Es wurden nur leere Worthülsen unterbreitet.
Hier nur 2 Beispiele:
8.000 neue Pflegekräfte

Wo wollen Sie diese rekrutieren und bei uns stellen noch immer die Arbeitgeber die Arbeitnehmer ein und nicht die Regierung

1,5 Mio neue Wohnungen

Wie soll das gehen? Sind genügend Bauplätze vorhanden und haben die Handwerker auch entsprechendes Volumen um dieses abzuarbeiten? Werden hier wie auch bei den Pflegekräften Personen aus Osteuropäische Staaten eingeladen um hier zu arbeiten auch unter unzumutigen Zuständen?
Die Regierungserklärung ist ein Armutszeugnis der Kanzlerin.

Deutschland hat ewas besseres verdient.

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 22. März 2018
    1.

    Klasse Beitrag...
    Wieder eine lange Rede gehalten ohne was zu sagen...
    Am besten fand ich ja wie sie vor einiger Zeit sagte sie hätte einen klaren Auftrag eine Regierung zu bilden.... sorry das sehe ich anders etwas über 30% habe sie nur gewählt... also fast 70% wollen sie nicht

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.