Die Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung zum geplanten Windpark Lußhardt ist derzeit beendet. Sie können sich weiterhin auf dieser Plattform über den Planungsstand informieren. Neue Beiträge werden im Moment nicht veröffentlicht und beantwortet.

Beantwortet
Autor Manuel Steidel am 22. Januar 2020
10855 Leser · 0 Stimmen (-0 / +0) · 0 Kommentare

Fragen zum Projektverlauf

Versicherungspolicen Windkraftanlagen

Sehr geehrtes Projektteam,
während der Infoveranstaltung im Harres in St. Leon Rot wurde gesagt, dass die Versicherungspolicen seit Jahren für Windkraftanlagen sinken würden und das sei Ausweis für die immer weiter sinkenden Unfall-/Schadensfälle.

Leider kann ich zur Niveauentwicklung der Versicherungspolicen öffentlich keine nachvollziehbare Zahlen finden.
Im Faktenpapier des Energielands Hessen wird auch nur die nicht gegenprüfbare Zahl von 50-100€ genannt, aber keine Entwicklung.

Daher meine Frage:
Könnten Sie bitte zu den Versicherungspolicen eine nachprüfbaren Statistik liefern?

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen!

0

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
Von am 19. Februar 2020

Sehr geehrter Herr Steidel,

wie von unserem Versicherungsdienstleister bestätigt, ist das von Windkraftanlagen ausgehende Haftpflichtrisiko überaus gering. Eine Statistik zur Entwicklung der Versicherungspolicen liegt uns nicht vor.
Die Prämie von EUR 50,00 bis EUR 100,00 pro Windkraftanlage ist bei den führenden deutschen Versicherern fast identisch. Die deutsche Versicherungswirtschaft betreut mehrere tausend MW in Windkraft, ohne das bisher ein Umwelthaftpflichtschaden bekannt geworden ist.

Selbst für Solaranlagen ist die Prämie zur Betreiberhaftpflichtversicherung (inklusive Umwelthaftpflicht) deutlich teurer als für Windkraftanlagen. Dies impliziert, dass die Versicherer hier ein höheres Risiko sehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Projektteam Windpark Lußhardt