Von der dezentralen Erzeugung erneuerbarer Energie sind wir seit über 15 Jahren zutiefst überzeugt. Seit Beginn der Untersuchungen in 2015 zum möglichen Windpark Lußhardt haben wir nunmehr einen Untersuchungs- und Planungsstand erreicht, über den wir die Öffentlichkeit, Behörden und Kommunalpolitik informieren möchten.

Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, es wurde noch kein immissionsschutzrechtlicher Genehmigungsbescheid beantragt. Auf Grundlage der Behördengespräche sowie sachlichen Kritikpunkten aus den öffentlichen Informationsveranstaltungen und dieser Plattform gehen die Untersuchungen und die Planung des Windparks Lußhardt weiter.

Diese Plattform bietet die Möglichkeit zu Information und Dialog über das geplante Projekt, nicht aber für energiepolitische Diskussionen, da wir uns strikt im Rahmen der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen bewegen.

Beantwortet
Autor Anton Martus am 03. Juni 2019
774 Leser · 5 Stimmen (-1 / +4) · 0 Kommentare

Umwelt

Rotorblätter recyclebar????

Die Rotorblätter sind nach meinem Kenntnisstand und Stand heutige Technik nicht recyclebar, da Materialmix (Kohlefaser, Kunstharz). Wie und in welcher Höhe stellt Wirsol/Wircon geeignete Sicherheiten (Bürgschaft, Rücklagenverpfändung u. ä) um die künftigen nicht abbaubaren Altlasten umweltverträglich zu entsorgen ?
Eine aussagekräftige, inhaltlich verständliche Antwort wird erbeten.

+3

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
Von am 19. August 2019

Sehr geehrter Herr Martus,

die Rotorblätter werden bereits auf der Baustelle in einem sauberen und umweltgerechten Verfahren in transportfähige Stücke zerlegt, sowie in die Fraktionen glasfasergestärkte Kunstoffe (GFK) und carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) getrennt.

CFK-Abfälle werden einer Pyrolyse zugeführt. In dem Recyclingsystem werden die Carbonfasern in den Materialkreislauf zurückgeführt.

Aus den GFK-Abfällen werden massive Eisenmetalle entfernt, um die GFK dann in einem speziellen trockenmechanischen Verfahren für die thermische und stoffliche Verwertung aufzubereiten. Die Rotorblätter werden damit zu 100 Prozent verwertet.

Wie bei solchen Projekten üblich, wird die Wirsol vor Baubeginn für den kompletten Rückbau eine Bankbürgschaft abschließen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Projektteam Windpark Lußhardt